Das ISF-Verfahren und Lager

REM ISF Before and After Bearing RacesLager sind das A und O eines jeden Antriebs- oder Rollsystems. Diese Teile können hohe Betriebstemperaturen sowie hohe/geringe Drehzahlen und hohe Lasten erreichen.

Das ISF® -Verfahren von REM ist eine isotrope Superfinishing-Technologie, die die Reibung reduziert, vorstehende Oberflächenunebenheiten beseitigt und die Traglastoberfläche erhöht. Dieser Endbearbeitungs-/Polierprozess führt zu einer verlängerten Lebensdauer der Komponenten, einer höheren Systemeffizienz und einer höheren zulässigen Leistungsdichte. Die verbesserte Mikrostruktur, die durch das REM ISF-Verfahren erzeugt wird, verbessert die Ölrückhaltung, und das Verfahren selbst verändert nachweislich nicht die Metallurgie der Komponenten. Das Verfahren kann je nach Art des Lagers und seiner Endanwendung als Ersatz für das Honen oder zur Reduzierung der erforderlichen Honzeit/des erforderlichen Materialabtrags angewendet werden.  Außerdem hat sich gezeigt, dass das ISF-Verfahren die Rundheit der Komponenten bei Wälzlagern nicht nachteilig beeinflusst.

Das ISF-Verfahren kann in Volumenanwendungen eingesetzt werden, bei denen tausende von Wälzkörpern gleichzeitig verarbeitet werden, was zu niedrigen Stückkosten führt.  Das Verfahren kann auch auf Wälzkörper mit großem Durchmesser angewendet werden, die traditionell schwer zu honen sind.  Zusätzlich können Innen- und Außenringe effektiv poliert werden, sowohl für Standarddurchmessergrößen als auch für große Durchmesser, wie etwa bei Windkraftanlagen oder ähnlichen Anwendungen.  Schließlich stellt die ISF®-Oberfläche eine ideale Vorbeschichtungsoberfläche für alle verschleißfesten Beschichtungen dar, die auf Lagerelemente aufgetragen werden.

Typische Anwendungen des ISF-Verfahrens bei Lagern:

  • Innere Lagerringe
  • Äußere Lagerringe
  • Zylindrische Rollen
  • Kugelförmige Rollen
  • Konische Rollen
  • Nadel-Rollen
  • Kugelrollen
  • Lagerkäfige/Halterungen

Komponentenvorteile für Anwendungen bei Lagern:

  • Erhöhte Effizienz
  • Kein Einbremsen/Einfahren erforderlich
  • Keine Erzeugung von Metallabfällen
  • Reduzierte Ausfälle aufgrund von Graufleckigkeit, Abreißen und Abnutzung
  • Geringere Schmieranforderungen und -kosten
  • Reduziertes Laufdrehmoment
  • Verlängerte Lebensdauer des Lagers
  • Reduzierte Betriebstemperaturen
  • Reduzierte Vibrationen und Geräuschentwicklung

Produktionsvorteile für Anwendungen bei Lagern:

  • Potenzial zur Reduzierung oder Optimierung von Entgratungsvorgängen
  • Potenzial zur Reduzierung oder Eliminierung von Abziehvorgängen

Typische Lagerlegierungen, bei denen REM helfen kann:

  • Lagerstähle (z. B. AISI 52100/DIN 100Cr6)
  • Spezialstähle (z. B. M50/M50 NIL, 440C, Pryowear® 675)
  • Messing

Typische Methoden zur Herstellung von Lagerkomponenten, die durch den ISF-Prozess verbessert werden können:

  • Schleifen (maschinelle Bearbeitung)
  • Drehen
  • Honen

Sind Sie daran interessiert, mehr zu erfahren, ein Projekt zu starten, oder haben Sie eine Anfrage, die hier nicht aufgeführt wird?  Kontaktieren Sie uns noch heute, um zu erfahren, wie wir Ihnen bei der Lösung Ihrer Oberflächenbehandlungs-/ Polieranforderungen helfen können.