Produkt- und Unternehmensentwicklung

Die beste Oberflächenbearbeitung seit 1965

REM 50thREM Surface Engineering ist der Pionier und unangefochtene Führer im Bereich der Oberflächentechnik.  Während andere Unternehmen abrasive maschinengesteuerte Verfahren zum Läppen, Schleifen und Abziehen von Einzelteilen einsetzen, setzt das revolutionäre Isotropic Superfinish (ISF®)-Verfahren von REM ein nicht abrasives automatisiertes Massenschlichten ein, das zu effizienteren, einheitlicheren Teilen führt, welche die Leistung der Konkurrenz übertreffen.  Der Weg zu diesem hervorragenden Ergebnis begann vor Jahrzehnten mit einem Experten der Metallindustrie, der auf einen Bedarf des Marktes reagierte.

In den 60er-Jahren florierte die Metallindustrie im Nordosten der USA.  In der Silberwarenindustrie gab es eine große Nachfrage nach hochwertigen Spezialreinigungs- und Galvanisierungsprodukten.  Bob und Florence Michaud gründeten 1965 REM Chemicals, um dieser Nachfrage gerecht zu werden. Die Michauds mieteten ein 185 m² großes Gebäude in Southington, Connecticut, und gründeten ein Spezialunternehmen, um Reinigungsmaschinen für die Endbearbeitung in der Metallindustrie zu entwickeln und zu verkaufen. Sie lieferten saubere Produkte an einen ersten Kundenstamm, zu dem Besteck, Klempnerzubehör, Flugzeugmotoren und Handwerkzeuge gehörten. REM baute später, im Jahre 1977, ein 500 m² großes Objekt, das ganz New England mit Produkten zur dekorativen Oberflächenbehandlung versorgte.

In den frühen 80er-Jahren hatte sich die Metallsäuberungsindustrie weitgehend aus dem Nordwesten der Vereinigten Staaten zurückgezogen.  REM reagierte entsprechend.  Sie erweiterte ihren Geschäftsschwerpunkt auf Produkte und Dienstleistungen für die Gleitschleifindustrie, zunächst in den USA und ab 1987 auch in Europa. Schließlich änderte das Unternehmen seinen Namen in REM Surface Engineering, um seine Geschäftsvision besser widerzuspiegeln. Nachdem das Unternehmen sein Fachwissen bei der Entwicklung mehrerer neuer Endbearbeitungsmethoden eingebracht hatte, patentierte REM 1985 das „Chemisch beschleunigte Gleitschleifverfahren“ (CAVF), auch bekannt als REM® -Verfahren.  Der Industriebedarf am REM-Verfahren führte in den 80er-Jahren zu hohen Verkaufszahlen in den USA, Kanada, Mexiko, dem Vereinigen Königreich und Europa; weitere Kundenstämme in Asien und Australien, kamen den frühen 90er-Jahren hinzu. Im Jahr 2002 ließ REM das ISF-Verfahren offiziell markenrechtlich schützen.

Eine Herausforderung, die sich aus dem rasanten Wachstum von REM ergab, war, dass der Bedarf, der sich aus der steigenden Popularität unter großen und wichtigen Kunden der Luftfahrt- und der Automobilindustrie ergab, gedeckt werden musste. REM arbeitete eifrig daran, eine Anzahl wahrhafter Industriegiganten zu beliefern und zufriedenzustellen, und REM erlangte infolgedessen Glaubwürdigkeit und Vertrauen in ebendiesen und vielen weiteren Märkten, wo Ergebnisse und Leistungsfähigkeit zählen.  Mitte der 2000er Jahre entwickelte REM Surface Engineering das Rapid ISF-Verfahren, um dem Just-in-time-Automobilmarkt eine überlegene Superfinish-Lösung anzubieten.   In jüngerer Zeit hat REM das Extreme ISF-Verfahren entwickelt, um den Oberflächenveredelungsbedarf der Märkte für additive und 3D-Druckkomponentenmaterialien zu decken.

Wachstum und Entwicklung der REM-Werke

So wie das Ansehen von REM wuchs, so wuchs auch der Bedarf des Unternehmens nach mehr Produktionsraum. 1987 wurde die REM Europa-Niederlassung eröffnet und wuchs bis 2005 um das Dreifache; kürzlich wurden die Ingenieurteams in Italien und den Niederlanden aufgestockt.  Die ursprüngliche Einrichtung in Connecticut wurde 1991 und erneut 2008 erweitert.  Darüber hinaus eröffnete REM 1994 eine weitere Einrichtung in Brenham, Texas, und erweiterte die Anlage im Jahr 2017. Im Jahr 2018 eröffnete REM in Merillville, IN, seine dritte US-Einrichtung für die Region des Mittleren Westens.  Alle vier REM-Anlagen erreichen in ihren Betriebsräumen die qualitativ hochwertigsten Oberflächenbearbeitungsergebnisse.

In diesen Räumen arbeiten Mitarbeiter mit einer beeindruckenden, kombinierten Erfolgsbilanz auf dem Gebiet der technischen Oberflächenbehandlung.  Die Mitarbeiter von REM stammen aus den verschiedensten Industrien und Branchen.  Unser Team konzentriert sich vor allem darauf, hervorragende Ergebnisse in der Oberflächenbearbeitung zu erzielen.